Corona - Updates


Was gilt für Chöre aktuell? (Stand 01.11.2020)

Laut Beschluss der Bundeskanzlerin und der Regierungschefs der Länder treten ab Montag, 2. November 2020 zusätzliche Maßnahmen in Kraft.

Proben und Veranstaltungen der Breitenkultur (also auch der Amateurmusik) sind bis 30. November 2020 untersagt.

Elternabende oder Vereinssitzungen können stattfinden. Hierbei ist jedoch kritisch zu prüfen, ob diese Versammlungen nicht verschoben oder virtuell durchgeführt werden können. Falls dies nicht möglich ist, gilt es den Infektionsschutz und die AHA+L+A-Regeln unbedingt einzuhalten.

Für bereits bestehenden Musikunterricht durch Vereine gelten die Regeln des Kultusministeriums für den Musikschulbereich. Dieser bleibt zulässig.

Dauerkooperationen Schule-Verein gelten nicht als außerunterrichtliche Veranstaltung, dürfen also theoretisch unter Einhaltung der Corona-Verordnung Schule stattfinden. Die endgültige Entscheidung trifft die Schulleitung.

Zur Pressemitteilung, der aktuellen Verordnung und den FAQ.

 

Allgemeine Grundsätze: 

  • Vereine mit wirtschaftlichen Verlusten und Chorleiter im Haupterwerb, die Einbußen bei Honoraren haben, können Überbrückungshilfe II bis zum 31. Dezember 2020 beantragen. So funktionieren die neuen Corona-Hilfen.
  • Bitte beachten Sie die allgemeinen Regeln für das Beherbergungs- und Betretungsverbotim Zusammenhang mit Besuchern aus in- und ausländischen Risikogebieten.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m gilt weiterhin. Anbieter/Veranstalter sind verpflichtet diesen bei ihren Angeboten zu gewährleisten und alle Beteiligten und Besucher über die Hygienemaßnahmen zu informieren. Sofern Hygienekonzepte verlangt werden, sind diese grundsätzlich nur auf Verlangen vorzulegen.
  • In der Öffentlichkeit sind Ansammlungen von mehr als 10 Personen oder zwei Hausständen untersagt, ausgenommen davon sind direkt verwandte Personen und Personen in einem Haushalt (gemeint sind spontane Ansammlungen mit eher privatem Charakter)
  • Sofern Kontaktdaten zur Nachverfolgung erhoben werden müssen, sind diese vier Wochen aufzubewahren.
  • Personen, die in Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem letzten Kontakt noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus aufweisen, ist die Teilnahme an Veranstaltungen, Sitzungen, Proben etc. grundsätzlich untersagt.

Quelle: https://www.s-chorverband.de/2020/03/informationen-zum-corona-virus/